Home
Aktuelles
Das Schloss
Der Bau
Erweiterungen
Gegenwart
Das Badehaus
Forstwirtschaft
Tierpark
Kontakt

Die Erweiterungen

Um 1640 entstand der heute mittlere Hof, indem dem bereits vorhandenen Schloss im Ostteil drei zweigeschossige Trakte hinzugefügt wurden. Dieser Hof wird an den Ecken von 2 vorragenden, im Grundriß nahezu quadratischen Türmen flankiert. Um 1700 wurde, ausgehend vom Bau der Schlosskapelle, der äußere Hof errichtet, der im wesentlichen ein Wirtschaftshof ist. Diese Schlosserweiterungen des 17. und frühen 18. Jahrhunderts sind kunsthistorisch interessant, weil sich im Gegensatz zum Renaissanceteil nicht nur die Architektur, sondern auch künstlerisch wertvolle Innenausstattungen und die Gartenanlage erhalten haben.

Unter Franz Ferdinand Graf Salburg entstand auch der venezianische Festsaal des Schlosses. Das Erscheinungsbild dieses Festsaales wird durch den stark plastischen Stuck, den überreichen Gemäldeschmuck und die prächtigen Marmorarbeiten bestimmt. Diese marmornen Arbeiten, der Markus-Löwe an der linken Saalmitte, das Potraitfries im Bereich der Gesimsezone, die ganzfigurigen Gemälde und die anschaulichen Deckenfresken faszinieren jeden Besucher.